24 h Paris

Aktualisiert: Feb 26

Frankreich, Oktober 2010

24h, mit Bine, Kommilitonin

...weil wir günstig mit der Mitfahrgelegenheit mitfahren konnten.

und, nicht länger, weil das Hostel kein Zimmer frei hatte für eine zweite Nacht.

heim-trampen war uns zu blöd, weils so kalt und nass war.

Die Busfahrt zurück zählt bis heute (!) zur schlimmsten aller Zeiten...


Solche Sachen macht man nur im Studium. Oder? Bine hatte öfter solche "Ideen" a lá "Hey Julie, ich hab eine Mitfahrgelegenheit gefunden für nur 30 € bis Paris. Sollen wir das machen?" Ja. Klar. Die Nacht in Paris ist mir (uns) am besten in Erinnerung, weil wir grade die dort verbracht haben... Wir kamen furchtbar spät an, gingen im Hostel schlafen und liefen am nächsten Tag nach einem späten Frühstück umher bis wir zur selben Zeit wie Ankunft in den Bus steigen konnten, der uns wieder zurück nach München brachte - mit tausend Stops, Licht an, bitte alle aussteigen, am besten irgendwas kaufen oder da essen und dann wieder einsteigen. Wahhh....



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Heroe´s